Mittwoch, 26. März 2014

Die Tauber in Insingen


Insingen is located in the natural park of Franconia and is a municipality in the district of Ansbach, Middle Franconia. She is a member of the administrative community Rothenburg ob der Tauber. There are nine districts and the Tauber comes from Wettringen forth by Diebach.

Insingen liegt im Naturpark Frankenhöhe und ist eine Gemeinde im Landkreis Ansbach, Mittelfranken. Sie ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Rothenburg ob der Tauber. Es gibt neun Ortsteile: Hammerschmiede, Insingen, Kastenmühle, Leidenberg, Leuzhof, Lohr, Lohrbach, Sandhof, Wilhelmsmühle und die Nachbargemeinden sind von Nord nach Süd: Gebsattel, Diebach, Wettringen, Rot am See und Rothenburg ob der Tauber. Info Wikipedia. Seit 1803 gehört Insingen zu Bayern. Im Bild: am Fußweg, unter der Brücke St-2419 durch, der Fluß auf dem Weg nach Diebach. 



Die Tauber nach Diebach in einem winterlichen Bericht festgehalten, wo sie sich mit dem Wohnbach vereinigt. Wenn das Blattwerk noch nicht so dicht ist, kann man so einiges sehen vom Flußlauf und den Böschungen, das hat auch seine Reize >> Im Ortsteil Lohr war die schöne Bio-Sprit-Tankstelle an der Rothenburger Straße zu sehen. In der Verlängerung führt die Straße an Siechenmühle und Haltenmühle vorbei nach Rothenburg ob der Tauber. Hier die Tauber nach der Brücke, am Sportgelände Insingen vorbei zur Sendenberg Hütte. 

 

 


Von der Fußgängerbrücke aus sieht man die Tauber von Wettringen kommen, unweit davon bei Rot am See ist ja die Quelle. Nach der Straßenbrücke, der Staatsstraße 2419 der früheren B 25 von Rothenburg nach Feuchtwangen, kommt sie am >> Sportgelände des SV-Insingen vorbei in ein größeres Waldgebiet. Mehr als 550 Mitglieder des Sportvereins Insingen trainieren auf einem der schönsten Sportgelände in Westmittelfranken., heißt es in einer Publikation der VG.

 


Und hier noch die Tauber bei der Sendenberg Hütte auf dem Weg nach Diebach, Bockenfeld und Gebsattel, wo sie dann bei der Siechenmühle auf Rothenburger Gebiet kommt. Nahe Gebsattel zieht die Tauber an einem wunderbaren Biotop vorbei, das hoffentlich noch lange erhalten bleibt. 

 

Der Förderverein Taubermühlenweg e.V. bezeichnet ja den Abschnitt von Gebsattel bis Wettringen bezw. bis zur Quelle der Tauber als: Oberer Mühlenweg und weist dazu sechzehn Mühlen aus, die in einem Faltblatt aufgelistet sind. Fotos: © Leo Wirth

 

>>> Infos zu Insingen gibt es hier zu lesen <<< und >>> zu VG ebenfalls


Von Insingen nach Feuchtwangen kommt man nach Dombühl mit dem Lokal >> Zur Eisenbahn << Der Bahnhof dort stellt eine Hauptverbindung dar und soll eine S-Bahn Verbindung von Nürnberg her erhalten.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen