Donnerstag, 21. August 2014

Das Rahmengäßchen in Rothenburg ob der Tauber



The Lane "Rahmengäßchen" in Rothenburg ob der Tauber is a connection between the turn lane and the old city moat lane.  It takes its name from the time of the clothiers who lined up their frames for drying the woven cloths loden here. 



Das Rahmengäßchen in Rothenburg ob der Tauber eine der wenig begangenen Gassen, stellt eine Verbindung her zwischen zwei wichtigen Straßen. Der Wenggasse mit Zufahrt zu der Gerlachschmiede und zum Rödertor und Alter Stadtgraben mit Geschäften zur Rödergasse.
Das Rahmengäßchen verläuft fast parallel mit der Goldene Ringgasse weiter unten und dem Erbsengäßchen weiter oben, es  hat seinen Namen aus der Zeit der Tuchmacher, die ihre Rahmen zum Trocknen der gewebten Lodentücher hier aufstellten. An der einen Seite ist ein Evangelischer Kindergarten, im Bild hinten, während an der anderen Seite im Eckhaus vorne, einmal das bekannte und beliebte Geschäft von Otto Manz war. Radio-Fernsehen in der Wenggasse 27, das seine Reperaturwerkstatt mit Zugang im Gäßchen hatte. Das Rahmengäßchen in Rothenburg hat eine Länge von rund 93 Metern und das Haus Nr.5 ist ein zweigeschossiger Traufseitbau mit Satteldach und verputztem Fachwerk-Obergeschoss aus dem 16.Jahrhundert. Foto: © Leo Wirth


Auch sehr schön ist das Krebengäßchen > https://plus.google.com/107146071557144912160/posts/MvsRnvy49DV

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen