Sonntag, 22. Mai 2016

Die Prachtspiere blüht wieder



The Astilbe, the Spiraea vanhouttein, the hedge flowers in white pure and simple, that everyone knows and appreciates. Bushy, upright growing, with arching branches overhanging it comes from East Asia. The white flowers are very numerous in dense, hemispherical corymbs and along the entire branch. From May to early June, it blooms and has no special claims is hardy and can withstand strong cut back.
 


Die Prachtspiere, die Spiraea vanhouttein, als Strauch oder als die Blütenhecke in Weiß schlechthin, die jeder kennt und schätzt. Breitbuschig, aufrecht wachsend, mit bogig überhängenden Zweigen kommt sie aus Ostasien. Trotz niederer Temperaturen Anfang Mai blüht sie wieder wunderbar in Weiß und ist ein Blickpunkt im Garten. 




Die Blüten sind in dichten, halbrunden Doldentrauben sehr zahlreich und den gesamten Zweig entlang. Von Mai bis Anfang Juni blüht sie, hat keine besonderen Ansprüche und sieht als Sichtschutz, geschnitten oder ungeschnitten, immer gut aus. Geeignet für sogenannte Rollhecken bis zu 2 Meter hoch. gehört sie zur Familie der Rosengewächse der Rosaceae und als Elternarten werden Spiraea cantoniensis und Spiraea trilobata ganannt. 




 Die Prachtspiere zeichnet sich durch große Anspruchslosigkeit aus und ist leicht durch Stecklinge zu vermehren, ähnlich ist die schon im April blühende Brautspiere Spiraea arguta. Fotos: © Leo Wirth


Die Prachtspiere bei >> Maiblüher an Pfingsten << und die >> Ligusterhecke blüht <<

  

Samstag, 14. Mai 2016

Blick auf die Frankenhöhe


This overlooks the franc height in Neusitz has one of the Erlbacher street in Rothenburg ob der Tauber from, a residential and commercial street. The trail continues to Erlbach in the municipality of Neusitz. The hamlet is located at Erlbacher Bach, a right tributary of the Kirnberger millstream flowing right into Tauber.






 Von der Erlbacher Straße in Rothenburg ob der Tauber über die Felder auf die Frankenhöhe bei Neusitz, hat man diesen schönen Blick. Über die Gebsattler Straße zum Siechhaus, führt der Weg weiter nach Erlbach einem Ortsteil der Gemeinde Neusitz. Der Weiler, 391 m NN liegt am Erlbacher Bach, einem Zufluss des Kirnberger Mühlbachs, der rechts in die Tauber fließt. Foto: © Leo Wirth

Auf der anderen Seite geht es nach Geslau und Colmberg wo man von der Burg Colmberg diesen >> Blick nach Rothenburg << und Anfelden hat.

Weiter nördlich geht die Straße über das >> Turmseelein eine alte Brückenanlage << von Rothenburg nach Würzburg und von der Würzburger Straße bei den Gärten kommt man zu der >> Sitzbank am Stäffeleinsbrunnen << mit Zugang zum Weiher am Gattenhöfer Weg.
 
Von der Heckenacker Siedlung nach Steinbach >> Der Flurweg << und am Fuße der Frankenhöhe >> Kürbisverkauf bei Schweinsdorf << in der Gemeinde Neusitz.

Vom Friedhof nach Erlbach geht die >> Erlbacher Straße << eine Wohn und Geschäftsstraße, von der man auch diesen Blick hat.

 

Sonntag, 8. Mai 2016

Erlbacher Straße in Rothenburg ob der Tauber


The Erlbach street is one of the long streets in Rothenburg ob der Tauber, a street with a lot of nature. Beginning at Ansbacher road to the cemetery, to the south over the railway line, at the shopping markets over, through residential and commercial area. Until the city limits and continue on the road as Gebsattel Path to Erlbach.



Die Erlbacher Straße ist eine der langen und schönen Straßen in Rothenburg ob der Tauber, die an der Ansbacher Straße beim Friedhof beginnt und nach Süden über die Bahnstrecke, an den  Einkaufsmärkten und Geschäften vorbei, durch Wohngebiet und Gewerbegebiet an die Stadtgrenze der Gebsattler Straße mit 2,5 Km Länge und weiter nach Erlbach führt.


An der Ecke zur Bensenstraße ist der >> Supermarkt Lidl << mit großem Parkplatz, die >> Einkaufsmärkte in Rothenburg << sind hier zu finden. Das neue >> Marktzentrum Rothenburg << gegenüber vom Stadion ist ein Blickpunkt. Neben Lidl zur Schlachthofstraße hin ist das 
>> StädtischeStadion << Rothenburg ob der Tauber, mit einer Kapazität von 6000 Plätzen, mit Naturrasen und der neuen Mehrzweck Sporthalle gegenüber.



Nach der Karl-Bröger-Straße finden sich Geschäfte wie >> Hammel Haustechnik << und Blauberger GmbH Obst- u. Getränkemarkt. An der Kreuzung im Bild geht es Links zu >> Märkten in der Widmannstraße << und Rechts an der Bleiche vorbei weiter zur >> Mühle << am Siechhaus.

Nach Märkten bei der Karl-Bröger-Straße, Firmen wie >> Bosch Service << Keitel und >> Weiss-Antiquitäten << kommt man zum >> Leyk Lotos-Garten << im Gelände >> Am Igelsbach <<
  


 Von der Straße Am Igelsbach zur AN33 Neusitz-Gebsattel  hin sind Unternehmen wie >> Lechner << Küchenplatten zu finden und Seitz GmbH Sanitätshaus >> ortho-seitz <<  und Andere. Vor der Erschließung des Geländes am Igelsbach befanden sich mehrere Fischteiche hier, woran die Straße Am Fischhaus erinnert. Etwas Historie >> Der Bildstock an der Fischwinterung << rechts ab im Bild. Die Verlängerung der Straße führt als Feldweg nach Erlbach. Von der Erlbacher Straße hat man den Blick auf die Frankenhöhe bei Neusitz. 




Zum Abschluss noch eine kurze Beschreibung des Friedhofes am Anfang der Erlbacher Straße mit einem Foto vom Eingangsportal und einem Bild, das die Verbindung der beiden Teile am Ackerweg aufzeigt. Das Eingangsportal mit Rundbogen und der Mauer um 1795, oben an der Ansbacher Straße 6 und hinunter die Erlbacher Straße zum Übergang Ackerweg.  
Mehr Infos erhält man  bei >> Schmid-Bestattungen << am Steinweg. Anfang 1969 gründeten Traudl und Xaver Schmid das erste private Bestattungsinstitut in Rothenburg ob der Tauber. Traurig und mit vielen Erinnerungen namen wir Abschied von Xaver Schmid 22. April 1929 – 1. Mai 2018.
 
Fotos: © Leo Wirth



     
Rechts im Bild, der Friedhof mit dem Übergang von der Erlbacher Straße zum Ackerweg. Die Friedhofskapelle ein Einschiffiger Quaderbau mit steilem Satteldach 1562 am Friedhofsweg 1.  Das Leichenhaus im klassizistischem Stil mit Portikus 1842 weiter unten. Der alte Friedhof war an der St.Jakobskirche, gebaut von 1311 bis 1485, dann kam der größere Neue vor dem Rödertor außerhalb der Altstadt. Die Verlegung vor die Stadt kam 1562, ein alter Teil bei der Kapelle ist mit Grabsteinen von bedeutenden Rothenburger Familien und namhaften Künstlern gestaltet.
 
Der >> Ackerweg << mit Geschäften in Rothenburg ob der Tauber