Freitag, 20. Juli 2018

Rabbi Meir Gärtchen in Rothenburg



The Rabbi Meir Gärtchen, a memorial for the Talmud scholar at the White Tower next to the Judentanzhaus in Rothenburg ob der Tauber. The life of Rabbi Meir and the Jewish community in Rothenburg can be read at Alemannia Judaica and in books and blogs. Take a look to the History of the Jewish Comunity in Rothenburg o.T.


Das Rabbi Meir Gärtchen am Weißen Turm neben dem Judentanzhaus mit der Gedenkstätte in Rothenburg ob der Tauber. Das Leben des Rabbi Meir und das der jüdischen Gemeinde, werden im Museum Schaumann an der Ecke Galgengasse/Judengasse sehr anschaulich beschrieben und in Installationen gezeigt. Siehe dazu den Bericht Jüdisches Leben in Rothenburg. Umfassende Beschreibungen des Jüdischen Lebens gibt es bei Alemannia-Judaika http://www.alemannia-judaica.de/rothenburg_synagoge.htm  




Das Rabbi-Meir-Gärtchen >> Galgengasse und WeißerTurm << von der Galgengasse aus gesehen mit dem Museumshaus
Die >> Rabbi Meir Gedenktafel << am Kapellenplatz in Rothenburg am Haus der ehemaligen Talmudschule  



Rabbi Meir Ben Baruch von Rothenburg einem der bedeutensten Talmudgelehrten zum Gedenken. Geboren 1220 in Worms, lebte und wirkte er von etwa 1250 bis 1286 in der Synagoge und in der Talmudschule, die auf dem Kapellenplatz standen, dem ersten Judenviertel Rothenburgs. Er starb 1293 in Ensisheim und wurde 1307 in Worms begraben. Die Synagoge wurde 1404 in eine Marienkapelle und die Talmudschule in ein Seelhaus für Obdachlose umgewandelt. Am Gebäude der ehemaligen Talmudschule am Kapellenplatz, am Haus Nr. 5 ist eine Gedenktafel an den Rabbi zu sehen. Report&Photos:  © Leo Wirth


Ein romantischer Blick in das >> Pfäffleinsgässchen << in Rothenburg mit dem Rathausturm  


Das Museum >> Historiengewölbe mit Staatsverlies << im Rathausgewölbe  



Mittwoch, 11. Juli 2018

Am Igelsbach mit Kaiserweg in Rothenburg




On Igelsbach with Kaiserweg to the district Bleiche in Rothenburg or towards Frankenhöhe, it is now in beautiful nature through the fields.
 

 


Bei der Fußgängerampel am Igelsbach geht nach beiden Seiten der Weg "Unterer Kaiserweg" jetzt mit den Getreidefelden und den Industriebauten. Beim Befahren der W.-Staudacher-Straße findet man immer wieder interessante Durchblicke auf Felder, Gärten, Häuser, Betriebe und die Frankenhöhe. Fotos: © Leo Wirth



Von der Wilhelm-Staudacher-Straße in Rothenburg hat man diesen Blick über die Felder und Natur in Richtung Stadtteil Bleiche. 

Auf der anderen, nördlichen Straßenseite ist das Gewerbegebiet Süd-Ost mit Radweg und der Dr.-Bühler-Straße. Etwas weiter Oben ist der Kreisel zur AEG und der Karl-Bröger-Straße. 







Die >> Erlbacher Straße<< in Rothenburg ob der Tauber zum Igelsbach und weiter zur Frankenhöhe >> Neusitz in Franken << im Naturperk-Frankenhöhe 

Dazu >> AEGHausgeräte << mit den neuen Märkten in Rothenburg ob der Tauber

Das neue >> Marktzentrum << im ehemaligen Schlachthofgebäude von Rothenburg mit Kinderspielplatz und Cafè  



Dazu nochmal die >> AEG in der Bodelschwinghstraße << Rothenburg mit Baustelle der Märkte und dem alten Gebäude und einem Blick zur Stadt




Mittwoch, 27. Juni 2018

Ernst-Geißendörfer-Straße in Rothenburg



The Street is named after a businessman and art dealer known in Europe and in USA. He was a well-earned citizen. His old-timer was always in front of his shop in Hafengasse. The road leads from Wernitzerstraße to the roundabout on Herterichweg in Rothenburg ob der Tauber.



Das Wartehaus für Linienbusse und Schulbusse und der Briefkasten in der Ernst-Geißendörfer-Straße 24 am Heckenacker werden gut frequentiert. 
 



Im Haus daneben ist die Ströbel Hausverwaltung mit Parkplätzen >>   https://www.stroebel-verwaltung.de/  << und im selben Haus die Sparkasse Ansbach - SB-Center Rothenburg - in der Ernst-Geißendörfer-Straße 28 >> Filiale Am Heckenacker << 
 


Vor der Sparkassen Filiale und Ströbel Hausverwaltung Am Heckenacker ist der Brunnen mit der beginnenden Wernitzerstraße und gegenüber die Filiale der Fa. Korn. 
An der Schützenstraße Nr. 11 ist das Autohaus >> Central Garage Korn << "Der Stern in der Nachbarschaft"  auch in Bad Windsheim Buchheimer Str.15






Auf der Seite der Straßenmeisterei in der Ernst-Geißendörfer-Straße befindet sich der Containerplatz für Glas- und Blechdosencontainer gegenüber der Bushaltstelle. 
Die Ernst-Geißendörfer-Straße verläuft parallel mit der Würzburger Straße und sie geht von der Wernitzerstraße an der Wilhelm-Tell-Straße und Am Wasserberg vorbei bis zum Kreisel am Herterichweg.





Der Heckenacker >> Am Wasserberg << mit Natur und Ligusterhecken

Dazu >> Die Wilhelm-Tell-Straße << unweit mit Zugang zur Kulturhalle Korn


Parallel verläuft die >> Würzburger Straße << mit dem Turmseelein und den Einkaufsmärkten  am Heckenacker




Ernst Geißendörfer war ein Rothenburger geboren am 25.04.1908 und gestorben am 11.12.1993. 
Er unternahm Kunststudien, machte Reisen in Europa und den USA, hatte Geschäfte in New York, Frankreich und Rothenburg. Er war Stadtratsmitglied und er erhielt Auszeichnungen für seinen Einsatz. Ich kannte ihn noch und habe seinen Oldtimer in Erinnerung, der oft vor seinem Geschäft in der Hafengasse stand. Jetzt ist er im Technik Museum Sinsheim. Im Bild der schöne Ausleger jetzt Metallgestaltung, am Haus Ecke Hafengasse - Schmiedgasse in Rothenburg. Report & Fotos © Leo Wirth 
 

Donnerstag, 21. Juni 2018

Yucca die Palmlilie blüht wieder



An inconspicuous and easy-care plant is now emerging again, the Yucca gloriosa also called Palmlilie, forms a focal point in the garden with its large, creamy-white flowers form the large panicles. The Yucca belongs to the family of lily family, to the hyacinths, the Turks the leeks and garlic.
 

Eine unscheinbare und pflegeleichte Pflanze tritt jetzt wieder in Erscheinung, die Yucca gloriosa auch Palmlilie genannt, bildet einen Blickpunkt im Garten mit ihren grossen, cremeweißen Blüten die große Rispen bilden. Die Yucca gehört zur Familie der Liliengewächse, zu den Hyazinthen, dem Türkenbund, zu den Laucharten und dem Knoblauch. Sie stammt aus dem warmen Teil Amerikas, bei uns sind einige Arten winterharte Gartenpflanzen. Verschiedene Arten liefern Fasern, wie auch zahlreiche Aloe-Arten. Die Blüten sind fantastisch und exotisch, aber jede Pflanze blüht nur einmal, dann bilden sich Ableger, die dann im nächsten Jahr blühen. Ihre Heimat sollen die südöstlichen Staaten von Amerika sein, sonnige Standorte bringen immer wieder neue, verzweigende Horste aus mehreren Blattrosetten hervor. Die schwertförmigen Blätter haben scharfe Kanten und Spitzen, die glockenförmigen, hängenden Blüten duften. Fotos: © Leo Wirth


Dazu >> Wiesenblumen und Natur << im Garten




 Immer wieder schön >> Pusteblumen << im Garten und der >> Holunderstrauch blüht << mit seinen Trugdolden