Dienstag, 19. Februar 2019

Vom Burggarten in das Taubertal





Von der Alten Burg dem heutigen Burggarten mit der weitläufigen Parkanlage in Rothenburg ob der Tauber, kommt man durch dieses Tor über die Eselsteige in das Taubertal.

Von der Burg steht noch die Blasiuskapelle, das Haus der Herzöge der ehemaligen Kaiserburg um 1142 erbaut, einer Staufer-Burg, hier war die Keimzelle der Stadt und der Blick geht in das Tal, mit den Hängen und den Weinbergen. Das Wasser der Tauber war wichtig und hatte große Bedeutung für das Leben in der Stadt, denn durch seine Kraft konnten sowohl Getreidemühlen als auch Gips oder Pulvermühlen und Sägewerke betrieben werden. Der Weg vom Burggarten in das Taubertal geht zuerst in Richtung Topplerschlößchen dann aber auch zu den schönen Brücken wie der Barbarossabrücke, der Doppelbrücke oder der Eselsbrücke.
 
Der romantische Taubertalweg ist immer und zu jeder Jahreszeit gut für einen erholsamen Spaziergang mit Blick auf die Stadt, im Winter, Frühjahr, Sommer und Herbst. Text & Foto: © Leo Wirth tschüß






An der Tauber >> Von den Arkaden am Wildbad zur Eselsbrücke << und das >> Topplerschlößchen << im Taubertal 

Das Festspiel >> Der Meistertrunk << in Rothenburg ob der Tauber mit Fotos und Hinweisen



Keine Kommentare:

Kommentar posten