Samstag, 26. November 2016

Taubertal und Eiswiese mit Detwang im November




Vom Burggarten in Rothenburg sieht man jetzt durch das Gestrüpp an den Hängen auf den Ortsteil Detwang im Taubertal. Die Barbarossa Brücke mit dem Taubertalweg, der Eiswiese und der schönen Natur bietet immer einen reizvollen Ausblick. Dazu >> Burggarten Rothenburg << das Taubertal von Oben.




Hier war der Ursprung der Besiedlung, der dann die Burg und die Stadt folgten, eine mehr als 1000 jährige Geschichte. Blickpunkt ist die St.-Peter-und-Pauls-Kirche mit dem bedeutenden Heilig-Kreuz-Altar von Tilman Riemenschneider und ein wertvolles Reliquienkreuz von etwa 1050 nach Christus.  In einem  mystisch geprägten Chorraum unter dem Turm steht der Altar, den Riemenschneider 1510 geschnitzt hat. >> Detwang im Taubertal << befindet sich zwei Kilometer von Rothenburg entfernt an der Tauber. Links vom Talweg sieht man die Eiswiese, die ihren Namen von den im Winter zugefrorenen Wasserflächen hat. Im Sommer finden hier Veranstaltungen statt wie das Taubertal-Festival. To the ice meadow in the Tauber valley >> Die Eiswiese << in winter ice and in the summer festival.

Report & Photos © Leo Wirth in Rothenblog at Pinterest


Die Eiswiese bei >> Winterimpressionen aus Rothenburg << und eingeschneiten Wegen.

An der >> Barbarossa Brücke im Taubertal << mit Mühlen, der Tauber und der Natur 

Von den >> Arkaden am Wildbad zur Eselsbrücke << mit der Steinmühle und dem Taubertalweg, dazu das wunderschöne >> Biotop an der Tauber << bei Gebsattel-Bockenfeld 

Eindrücke und Bilder >> Der Taubertalwegin Rothenburg im Herbst << zur Doppelbrücke mit Panorama der Stadt und >> Die Eiswiese << im Fotostream mit Vereinen und Bildern der Stadt.




Mittwoch, 2. November 2016

Hornburgweg in Rothenburg im Herbst



 

Vor der Wehrmauer mit dem Thomasturm in Rothenburg ob der Tauber, im Abschnitt zwischen dem Rödertor, dem Weiberturm und dem Würzburgertor, liegen im Oberen Bereich der Parkplatz und weiter Unten der schöne Kinderspielplatz
Parallel zur Wehrmauer verläuft der Hornburgweg, der die Ansbacher Straße mit der Straße Vorm Würzburgertor verbindet und als Fuß- und Radweg ausgebaut ist. 


Die Paulownia >> amRödertor << mit dem Fußweg entlang der Wehrmauer 

Die >> Athis-Mons-Anlage << mit dem Würzburgertor und dem Kummereck und die >> Amsel im Gehölz << 

Gegenüber und parallel zum Hornburgweg ist die Wehrmauer mit dem Thomasturm, im >> Panoramablick auf Rothenburg << zu sehen
 




 


Jedenfalls findet hier zu Pfingsten das Heerlager des Festspiels und der Biergarten statt, während im Winter von dem kleinen Buckel runter gerodelt wird. Auf dem Gelände und am Hornburgweg verteilt sind ausreichend Bänke zum Verweilen und mit dem historischen Umfeld sieht das doch recht romantisch aus. Auf der anderen Seite kommt man zur Athis-Mons-Anlage und zum Kummereck. Text und Fotos: © Leo Wirth

Rechts oben in der ehemaligen Luitpoldschule ist der >> Campus Rothenburg << der Hochschule Ansbach


Auf der Wiese links vom Weg findet das Heerlager des Festspiels statt >> Der Meistertrunk << in Rothenburg mit Infos