Mittwoch, 28. Februar 2018

Ackerweg in Rothenburg ob der Tauber


Der Ackerweg war früher ein Feldweg zu den Äckern und Gemüsefeldern der Stadt zwischen der Erlbacher Straße und dem Friedrich-Hörner-Weg.



Die Oskar-von-Miller Realschule  >> rs-rothenburg.de << am Ackerweg 3 ist von hier aus zu erreichen. Auch die anderen Schulen mit Sporthallen, sowie Geschäfte und eine Gärtnerei sind hier zu finden.

.   
Mit Fab Lab bezeichnet man ein Fabrikationslabor >> fabrication laboratory << das ist eine kleine Werkstatt mit digitalen Fabrikationsgeräten wie 3D-Druckern, Lasercuttern oder CNC-Fräsen. 
In Rothenburg in der Deutschherrngasse 1, über dem Jugendzentrum.

Das >> Portal zum Friedhof in Rothenburg << an der Ansbacher Straße

Auch für Schulen interessant >> Einkaufsmärkte Bensenstraße << ganz in der Nähe für Pausen 

und bei >> Edeka mit Brothaus << gegenüber.










Der Zugang zum Ackerweg mit der Oskar-von-Miller Realschule ist in der Erlbacher Straße am Friedhof Übergang und stellt mit den alten Bäumen ein schönes Stadtbild von Rothenburg dar.

Rechts der Friedhof mit dem Eingangsportal an der Ansbacher Straße, mit Rundbogen und der Mauer um 1795, Links der Neue Friedhof, erweitert in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts und mit Fußgänger Übergang die Verbindung der beiden Teile. 




Die Gärtnerei Blumen Buttig am Ackerweg 1 und die Holzwerkstatt Johannes Göttfert Ackerweg 2.   

Dazu der Kleingartenverein Rothenburg ob der Tauber e.V. am Ackerweg 2.


Dann die Praxis für Physiotherapie der Tanja Horn  >> physiofit-rothenburg << am Ackerweg 6.


Für die Schulen zu erreichen ist >> Die Mehrzweckhalle für Sport und Veranstaltungen << am  Gelände. 

Die ganze >> ErlbacherStraße in Rothenburg << mit Geschäften und Märkten 

Neben dem Friedhof ist man >> An den Geleisen << in Rothenburg

Bei der Spitalbastei kommt man zum >> Sauturm Rothenburg << ein Streichwehrturm an der Steige in das Taubertal






Report & Photos © Leo Wirth in Rothenblog at Pinterest at Maps



Sonntag, 25. Februar 2018

Friedhof-Portal in Rothenburg ob der Tauber





Der Friedhof in Rothenburg ob der Tauber, zwischen der Ansbacher Straße und dem Anfang der Erlbacher Straße.

 
Die Friedhofsmauer mit einem rundbogigem Eingangsportal aus Bruchstein, um 1795 erweitert. Das war mal in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts eine ehemalige Schießstätte, bis zum Bau der Eisenbahn. 

Jetzt das Leichenhaus, ein eingeschossiger Putzbau mit flachem Walmdach und Portikus, im klassizistischen Stil, um 1842 das ehem. Wohnhaus des Friedhofwärters.
Das Portal ist zwischen der Ansbacher Straße 6, dem Friedhofweg 1 und der Erlbacher Straße.  
    
Die Friedhofskapelle, ein Einschiffiger Quaderbau mit steilem Satteldach 1562 am Friedhofsweg 1, mit dem Leichenhaus im klassizistischem Stil und mit Portikus 1842 weiter unten. 

Der alte Friedhof war an der St.Jakobskirche, gebaut von 1311 bis 1485, dann kam der größere Neue vor dem Rödertor außerhalb der Altstadt. Die Verlegung vor die Stadt kam 1562, ein alter Teil bei der Kapelle ist mit Grabsteinen von bedeutenden Rothenburger Familien und namhaften Künstlern gestaltet. Bericht & Foto: © Leo Wirth 

Ein Foto vom Eingangsportal und ein Bild, das die Verbindung der beiden Teile am Ackerweg aufzeigt ist bei >> Erlbacher Straße inRothenburg << zu finden.  

Mehr Infos erhält man  bei >> Schmid-Bestattungen << am Steinweg. Dazu der >> Ackerweg << mit den Geschäften und der Realschule. 
 
Anfang 1969 gründeten Traudl und Xaver Schmid das erste private Bestattungsinstitut in Rothenburg ob der Tauber. Traurig und mit vielen Erinnerungen namen wir Abschied von Xaver Schmid 22. April 1929 – 1. Mai 2018.

Die Rödertoranlage mit dem >> Röderturm << in der Nähe des Friedhof-Portals 

Großharbach mit dem >> Glaubensweg << und Skulpturen in schöner Natur der ehem. Landhege



Report & Photos © Leo Wirth in Rothenblog at Pinterest at Maps
 

Dienstag, 20. Februar 2018

Blick vom Kaiserweg zur Frankenhöhe






Von der Straße Oberer Kaiserweg in Rothenburg geht der Blick zur Frankenhöhe in Richtung Schweinsdorf-Neusitz im mittelfränkischen Landkreis Ansbach. Die Gemeinde ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Rothenburg ob der Tauber und bietet am 20.Februar bei ca. -1 °C, Wind aus N mit 10 km/h, 78 % Luftfeuchtigkeit um genau 12.00 Uhr mittags dieses Panorama.  



Der mittelalterliche Reichsstraßenzug von Augsburg nach Würzburg wurde auch von Kaisern und Königen benutzt und lief hier an der Stadt vorbei.

Report & Photos © Leo Wirth in Rothenblog at Pinterest


 




Der Kaiserweg führt zur << Erlbacher Straße << mit Geschäften und weiter zur Staudacher-Straße  >> Am Igelsbach << und zur Bleiche mit Schulen und Freibad

Etwas weiter nach Norden, vom >> Flurweg in das Steinbachtal <<  hat man ebenfalls einen Blick auf die Frankenhöhe