Dienstag, 1. Oktober 2019

Rödergasse mit Röderbogen in Rothenburg



Die Rödergasse in Rothenburg ob der Tauber ist durch ihren Brunnen und das Ensemble des Markusturm mit dem Röderbogen, so wie der Röderbastei am Anfang der Gasse, eine der wohl romantischen und meistfotografierten Straßen der Stadt. 



Sie führt parallel mit der Galgengasse und der Stollengasse von Osten in das Stadtzentrum und wird weitergeführt über die Hafengasse zum Marktplatz. Der Name wird um 1307 erstmals genannt und wird abgeleitet aus der Zeit der vorstädtischen Gründung, wo es vor dem Tor einen Rodungshof gab, eine curia Rode. Nach dem passieren der Röderbastei kommt man zum legendären Gasthof Zum Breiterle, mit einem schön aufgemalten Sinnspruch, der die Geschichte des Hauses ein wenig erklärt. Während es links in die Wenggasse geht, Richtung Gerlachschmiede, zweigt auf der anderen Seite die Rosengasse ab, die über die Stollengasse zur Galgengasse führt.

Die >> Gerlachschmiede mit Wappen << an der Wehrmauer  hinter dem Hotel

Restaurant & Cafè >> Michelangelo << direkt am Rödertor 'buon appetito'


Neben dem Gasthof, Rödergasse 34 ist Damenmode Collection >> Karin Glasmacher << Shop ein sehr schöner Laden





Es folgen beiderseits der Gasse Geschäfte, wie der Hochzeitsfotograf Michael Leyh, der keine Mühen scheut seine Brautpaare an historischen Orten der Stadt abzulichten. 

Das Geschäft von Michael Leyh gibt es seit 1988 mit einem Fotostudio und Ladengeschäft und Poststelle.

Die >> Galgengasse mit dem Weißen Turm << in Rothenburg




Auf Höhe des Röderbrunnens kann man in den Sommertagen gemütlich Kaffee trinken, der auf der anderen Straßenseite im Café zubereitet wird, natürlich mit leckeren Kuchen.  

Ein schöner Sinnspruch am Haus und neben dem Brunnen dann die Geschäfte mit weiteren Läden am Ort . 











Ostern am Röderbrunnen 

Osterbrunnen in Rothenburg ob der Tauber werden jährlich mit viel Liebe und Aufwand geschmückt und stellen für Einheimische und Besucher eine Attraktion dar.





An der Ecke zum Alten Stadtgraben folgt eines der schönsten Fachwerkhäuser, der Feinkost Endreß, ein Familienbetrieb der an der Außenseite immer vorbildlich dekoriert ist. Der Chef und sein Vater Erich sind beide aktive Langläufer und wissen genau was der Kunde braucht um fit zu bleiben.. Das Pfeifersgäßchen führt über die Stollengasse, mit Zugang zum Milchmarkt, oder weiter zum Weißen Turm und Schrannenplatz.

Früchte und Feinkost Endress >> https://www.endress-rothenburg.de/ << 



Vom Röderbogen mit Markusturm in die >> Hafengasse << und weiter zum Markt






Den Abschluß, beziehungsweise den Höhepunkt in der Gasse bildet natürlich der romantische Röderbogen mit dem Stadtarchiv im früheren Büttelhaus und dem Markusturm.Angelehnt an die alte Wehrmauer um 1200 ein altes Zollhaus aus 1264, das seit ca. 500 Jahren als Herberge für durchreisendes Volk diente und in dem jetzt das Romantik Hotel Markusturm zu Hause ist. Vom Hotel wird auch das historische Handwerkermuseum am Alten Stadtgraben betrieben. Im Stadtarchiv mit Zugang am Milchmarkt wird alles archiviert was in der Geschichte der Stadt wichtig war und in Abständen kann man am Tag des offenen Denkmal einen Rundgang machen. Die Rödergasse kann man in zwei Abschnitten sehen, In Stadtnähe ist es eine platzartige Anlage mit erhaltenen Bauten des 15. bis 18. Jahrhunderts und einem Brunnen. Zum Rödertor hin ein Stadtviertel das 1945 von den Zerstörungen durch den Luftangriff betroffen war und viele Häuser mussten historisierend neu aufgebaut werden. 

Romantik Hotel Markusturm >> http://www.markusturm.de/ << Rödergasse 1

Ein >> Sinnspruch am Eckhaus << in der Rödergasse und ein weiterer am Café beim Brunnen 




Report & Photos © Leo Wirth in Rothenblog at Pinterest at Maps


Keine Kommentare:

Kommentar posten