Mittwoch, 26. Juli 2017

Spazierweg am Kalkturm in Rothenburg




Der Kalkturm etwas nördlich des Stöberleinsturm, stellt noch einen der ruhigen Abschnitte im Äußeren Bering der Wehrmauer dar, der sogenannte " Kappenzipfel "







Insgesamt 46 historische Türme befinden sich in der Altstadt Rothenburgs. Vom Spazierweg des Kobolzellertor, oder vom Sauturm her, stellt er noch einen der ruhigen Abschnitte dar mit Zugang zur Jugendherberge und der Freilichtbühne. 

Auf cirka vier Kilometern umgibt die Stadtmauer die Altstadt von Rothenburg. Im Bild, der Kalkturm mit dem Abtritterker, seinen Namen soll er erhalten haben, weil hier Kalk und andere Baumaterialien gelagert waren, die in der Zeit nach dem Dreißigjährigen Krieg gebraucht wurden.
Foto: © Leo Wirth


Das Wappen der Grafen von >> Comburg-Rothenburg << an der Burgtoranlage 

Der >> Stöberleinsturm in Rothenburg << in der Nähe des Kalkturm, der Zugang zur Stadt im Mittelalter.

Im Taubertal unten >> Das Tauberwehr bei den Arkaden << und beim >> Wildbad Rothenburg <<  zur Eselsbrücke hin

und von den >> Arkaden am Wildbad zur Eselsbrücke << mit schönen Flussmotiven


Der Streichwehrturm in der Nähe >> Der Sauturm in Rothenburg << am ehemaligen Hirschgraben




Report & Photos © Leo Wirth in Rothenblog at Pinterest at Maps
 
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten