Mittwoch, 29. Januar 2014

Der Weg zum Essigkrug in Rothenburg ob der Tauber

At the height above the Tauber in Rothenburg stood the castle, a medieval fortress to protect against attacks on the gate at Stöberlein tower, which was destroyed by 1356 by an earthquake. In 1070 the castle Rothenburg is on the jug of vinegar built, hence the name "ob der Tauber".


Auf der Höhe über dem Taubertal bei Rothenburg stand die Burg, eine mittelalterliche Befestigung auf dem Essigkrug die um 1356 durch ein Erdbeben zerstört wurde.
Ein Herzog Pluvemund wollte seine fränkische Ansiedlung durch eine feste Burg vor nächtlichen Überfällen beschützen. Weil er sah, daß der Hügel auf drei Seiten so schroff und unzugänglich war, soll er freudig gesagt haben: "Den Schwaben will ich ein Krüglein hinstellen mit so scharfem Essig, dass sie sich die Zähne daran verderben, wenn sie herüberkommen." Deshalb nannte man die neue Burg: den "Essigkrug". Im Jahre 1070 wird auf dem Essigkrug die Burg Rothenburg errichtet, daher auch der Name "ob der Tauber". Dann im Jahre 1116 fällt durch das Aussterben der Linie Comburg-Rothenburg, die Kaiserburg in den Besitz des Klosters Comburg.



Auf der Geländekuppe im Süden der Stadt Rothenburg ob der Tauber, so 50 meter über der Tauber soll die Fläche an die 70m lang und 40 m breit gewesen sein.

Der Berg schloß früher an das Spitalgelände am Kappenzipfel an, wurde aber im 19. Jahrhundert durch Steinbrucharbeiten getrennt. In alten Unterlagen kann man noch lesen, daß eine Holzbrücke vom Essigkrug zur Toreinfahrt am Stöberleinsturm führte, die später zugemauert wurde. Nun, der Weg war der Zugang zur Burg und die Mauerreste scheinen aus der Zeit stammen. Jedenfalls ist das ein wunderbar romantischer Spazierweg und mit den Durchblicken die man jetzt hat, auf Stadt und Umgebung, bei schönem Wetter eine erholsame Sache.  Fotos: © Leo Wirth


Ganz unten > Der Bildstock an der Doppelbrücke, auf der anderen Straßenseite. 

Unter der Doppelbrücke durch führt der Weg >> An der Weinsteige << nach Kobolzell

Von der Eselsteige in den Burggarten > http://rothenblog.blogspot.de/2014/02/in-den-burggarten-von-rothenburg.html


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen