Sonntag, 9. März 2014

Ein schönes Stadtbild in Dinkelsbühl







Eine schöne Ansicht von Dinkelsbühl hat man beim Gasthaus Zur Schleuse im Bleichgebiet auf den See, den Rothenburger Weiher mit dem Faulturm und dem Parkwächterhäuschen. Der Zugang zur Stadt erfolgte hier am Rothenburger Tor, dem Nordtor der Stadt, das bis 1814 eines der wichtigsten Tore war und die direkte Ausfahrt nach Rothenburg ob der Tauber ermöglichte. 

 

Hier >> Das Tor ist in einem Vorbericht beschrieben << und der >> Rothenburger Weiher mit den Schwänen

Auch ein schönes Bild >> Am-Eisenkrug-in-Dinkelsbuhl  << und eine Info zu >> Friedhof in Segringen << mit den schönen Holzkreuzen  

 

Wie man erfahren kann, war in der Rothenburger Vorstadt das feuergefährliche Gewerbe, die Schmiede ansässig und östlich der Schmiedsgassen des Rothenburger Viertels liegt als eigener, abgeschlossener Komplex der Spitalhof. Die umgebenden Wasserflächen unmittelbar an der Stadtmauer boten früher einen natürlichen Schutz und stellen heute ein Erholungsgebiet dar mit Spazierwegen, Sitzbänken und den Wasserflächen. 

 

Report & Photos © Leo Wirth in Rothenblog at Pinterest at Maps

 


 

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten